Mit dem richtigen Modeartikel sein Outfit aufpeppen

tl_files/files/modeprodukt/Home 
Fotolia_24984487_XS© ocsanaw - Fotolia.com.jpgAuf Modeprodukt.de finden Sie eine Menge Informationen zum Thema Mode. Sowohl die internationale als auch die deutsche Modeszene werden mit ihren Klassikern, Neuheiten und Nischenprodukten beschrieben. Die Vielfalt der aktuellen Modeartikel bietet dabei viel Platz für passende Artikel und Beschreibungen zu den gerade angesagten Trends.

Aber was ist Mode überhaupt? Wird unter Mode einfach jegliche Art von Klamotten verstanden, die man trägt oder sind es nur bestimmte Produkte, die als modisch angesehen werden und somit der Mode zugeordnet werden können? Das Wort Mode stammt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt nichts anderes als „Maß“. Wird dieser Ausdruck alleine betrachtet, so erscheint es im ersten Moment recht simpel zu sein. Geht man aber mehr in die Tiefe des Begriffes, so stößt man schnell auf komplizierte soziologische, psychologische und sogar soziopsychologische Erklärungsversuche. Ohne auf diese zum Teil wüsten Erläuterungen näher eingehen zu wollen, bleibt nach der Recherche festzuhalten, dass Mode eigentlich lediglich die Art von Kleidung beschreibt, die große Teile der Gesellschaft aktuell trägt und für angesagt hält. Der Begriff ist allerdings bereits so verwaschen, dass er im allgemeinen Sprachgebrauch für jegliche Kleidung genutzt wird, die im Geschäft angeboten wird – modisch oder nicht.

Mit Modeartikeln sind somit meist jegliche Produkte gemeint, die der Kleidung zuzuordnen sind. Zu unterscheiden sind hier – wie oben bereits erwähnt – die Klassiker und die Neuheiten. In der schnelllebigen Modewelt verhält es sich aber so, dass schon gar nicht mehr klar zwischen diesen beiden Arten getrennt werden kann, diese Unterscheidung vielmehr hinfällig ist. Immer wieder werden nämlich klassische Schnitte für Neuheiten in der Modebranche genutzt. Und noch viel schneller werden Neuheiten bei besonderer Beliebtheit zu Klassikern.Die Modewelt ist dabei sehr breit gefächert. Für jede gesellschaftliche Gruppe, für beide Geschlechter sowie für jedes Alter gibt es speziell passende Modeartikel.

Moderartikel für Frauen

tl_files/files/modeprodukt/1229519_55738725.jpgAls erstes sind da die Produkte für die Frau zu erwähnen. Die Damenmode dominiert die Modeszene. Schaut man sich Modenschauen an, so fällt sehr schnell auf, dass sich die meisten Schauläufe ausschließlich auf Damenmode konzentrieren. Nicht ohne Grund laufen bei Germanys next Topmodel ausschließlich Frauen über den Laufsteg. Die Damen sind einfach in Sachen Mode der Ansprechpartner Nr.1, da sie auch die kauffreudigste gesellschaftliche Gruppe darstellen.

Schuhe

tl_files/files/modeprodukt/1229522_58425163.jpgWird die Damenmode genauer betrachtet, so sind im speziellen die Schuhe zu erwähnen. Es ist nichts neues, das Frauen gerne Schuhe einkaufen. Ob es nun Damenstiefel, Sandalen, Stöckelschuhe oder Slipper sind, jeder Schuhhersteller richtet sein Hauptsortiment nach den Wünschen der Frau aus. Die Freude der Frau beim Schuhkauf scheint dabei heutzutage bereits unermesslich. Nur noch die wenigsten Damen scheinen heute keinen eigenen Schuhschrank zu haben.

Handtaschen

tl_files/files/modeprodukt/603880_20761753.jpgAls ein weiteres wichtiges Accessoire sind die Handtaschen zu erwähnen. Neben den Schuhen stellen die Handtaschen wohl das wichtigste Accessoire der Frau dar. Ob von Gucci, Tods, Prada, Esprit oder ganz anderen Herstellern, jede Frau, die es sich leisten kann, hat passend zu jedem Anlass die richtige Handtasche parat. Manche sind dabei klein und fein und dienen mehr als Modeutensil als alles andere. Und manche überzeugen eher durch ihrer Größe und dienen mehr dem praktischen Zweck jegliche Utensilien, die Frau am Tag eventuell brauchen könnte, unterzubringen. Dass eine solche Handtasche vollgepackt bis zu drei Kilo wiegt ist dabei keine Seltenheit. Dass Handtaschen bei Frauen ganz groß im Kurs stehen, beweist auch die Tatsache, dass jede Dame nach einem Urlaub in Asien – und speziell Thailand – mindestens zwei neue Taschen hat.

Modeschmuck

Als wichtiges Modeaccessoire der Damen ist natürlich auch der Modeschmuck zu erwähnen. Dies ist auch ein ganz heißes Thema für die Frau. Goldschmuck, Silberschmuck, Lederschmuck oder eine der vielen anderen Arten von Schmuck dient für die Frau dazu ihren Style den letzten Pfiff zu verleihen. Dabei sind besonders die Ketten und Ohrringe sehr beliebt. Aber auch Ringe und Armbänder sind sehr weit vorne unter dem beliebtesten Modeschmuckarten mit dabei. Zurzeit mehr noch als Nischen-Schmuck zu betrachten, aber mittlerweile immer beliebter werdend, ist auch das Piercing mit die Runde des Modeschmucks aufzunehmen. Hierbei ist aber klar zwischen den unterschiedlichen Altersgruppen zu unterscheiden. Vor allem bei den Teenagern und Anfang Zwanzigjährigen spielen Bauchnabelpiercings eine mitunter recht wichtige Rolle in Sachen Schmuck.

Modeartikel für Männer

tl_files/files/modeprodukt/Maenner.jpgDie zweite große Gruppe der Käufer von Modeartikeln sind die Männer. Diese sind allerdings bei weitem nicht so shoppingbegeistert wie die Frauen. Man muss nur in das nächste Geschäft oder Designer Outlet gehen und die Männerabteilung mit der Damenabteilung vergleichen. Angebot und Nachfrage heißt die Devise und diese Grundregel beachtend, wird einem ganz schnell klar, dass die Nachfrage nach Männermode wesentlich geringer ist als die nach Damenmode, denn die Männerabteilungen sind stets wesentlich kleiner als die der Frauen.

Beim Shopping selbst sind die Männer auch wesentlich praktischer veranlagt als die Frauen. Es geht weniger darum für jeden Tag ein anderes Hemd zu haben, um trendy oder modebewusst herüberzukommen. Bei den meisten Männern wird nur shoppen gegangen, wenn es wirklich sein muss und die alten Klamotten reif für die Altkleidersammlung sind. Dementsprechend schnell läuft das Shopping der Männer dann auch ab. Es geht rein in das Geschäft, es wird sich schnell umgeguckt und dann auch meistens sofort zugeschlagen. Und wenn die Hose, das Hemd oder die Schuhe nicht passen, dann wird auch spätestens nach dem Besuch des dritten Shops entnervt nach Hause gegangen. Natürlich gibt es auch hier viele Ausnahmen. Gerade die jungen Männer sind heutzutage teilweise sehr modebewusst und verbringen genauso viel Zeit im Modegeschäft wie eine Frau. Fakt ist aber, dass der Mann im Arbeitsleben auch nicht so viel shoppen muss, wie seine Kolleginnen. Alles was er braucht ist meist ein Anzug dazu passende Hemden. Vielleicht muss es sich noch um die seine Krawatten und Manschettenknöpfe Gedanken machen, aber das war es dann auch schon.

Wie eben schon angesprochen, stellt sich das ganz bei den jungen Männern etwas anders dar. Diese sind heute mehr oder weniger stark modebewusst. Ob sie nun in der Schule zu den Coolen gehören wollen, die immer angesagte Mode tragen oder ob sie für ihre umfangreichen Freizeitaktivitäten neue Modeartikel brauchen, nicht ohne Grund findet sich beispielsweise bei H&M eine recht große Abteilung für junge Heranwachsende. Auch die ein oder andere „Nischenmode“ wie zum Beispiel die Hip Hop Mode ist so sehr ausgeprägt, dass es ganze Geschäfte nur auf diese Art von Mode (Caps, Baggy jeans etc.) eingestellt hat.

Ganz oben mit dabei bei den Modeartikeln für Männer sind auch die Sportartikel. Fußballschuhe, Trainingsshorts, Trikots (Basketball, Fußball usw.) stellen dabei die beliebtesten Artikel dar. Dominiert wird dieser Bereich von den großen Sportbekleidungsherstellern wie Adidas, Nike und Reebok.

Kindermode

tl_files/files/modeprodukt/1331535_92256233.jpgAber nicht nur Männer und Frauen finden zahlreiche Modeangebote auf dem Markt vor. Die Kindermodebranche spielt nun seit langer Zeit auch eine sehr wichtige Rolle. Selbst für ganz Kleinen ist es möglich, jegliche Art von Mode zu kaufen. Was manche perfide nennen, ist für die Modebranche mehr als lukrativ, denn es werden Millionenumsätze mit dem Vertrieb von Babymode und Kleinkindermode gemacht, die von Prada, Gucci oder anderen teuren Designern entworfen wurde.

Aber es muss nicht immer Unmengen für Kindermode ausgegeben werden. Einige Modeartikelunternehmen haben sich auf ein Portfolio spezialisiert, dass Familien eine günstige Einkaufsmöglichkeit bietet. Beispielweise in den vielen Ernstings Family Filialen kann jedes Familienmitglied fündig werden, ohne dass viel Geld gelassen werden muss.

 

Modeartikel für ältere Menschen

tl_files/files/modeprodukt/1282336_43475416.jpgAls letzte „Shopping-Gruppe“ sei an dieser Stelle die der Rentner erwähnt. Auch für die älteren Mitglieder der Gesellschaft gibt es tatsächlich einen recht großen Markt. Dieser konzentriert sich aber weniger auf Kleidung als mehr auf praktische Utensilien für das Alter. Jedem der Großeltern hat, weiß, dass diese weniger häufig shoppen gehen. Es wird das angezogen, was auch früher schon gut war. Da ist es verständlich, dass sich in der Branche mehr auf Wärmegürtel für den verspannten Rücken oder ähnliches konzentriert wird. Aber gerade hier ist derzeit ein kleinder Trendwechsel zu beobachten. Die Menschen werden immer älter und die Menschen bleiben auch immer länger fit. Rentner nutzen immer häufiger schon Computer und auch diverse Mutlimedia Angebote. Auch werden die ältern Leute immer modebewusster. Diesen Trend hat mittlerweile auch die Modebranche erkannt Rentner finden mehr und mehr Anbieter, die sich speziell auf die Zielgruppe der über 60 Jährigen konzentriert. Aber trotzallem ist die Mode für Menschen im fortgeschrittenen Alter immer noch nicht annährend so verbreitet wie beispielweise die Kindermode.

Ob Mann oder Frau, ob jung oder alt, für jeden ist mehr als nur einiges dabei. In unseren vielen Kategorien bekommen Sie einen guten Überblick über ausgewählte Produkte. Von Texten zu Cocktailkleidern über Pullover, T-Shirts, bis hin zur Damenmode in Übergröße haben wir alles mit dabei. Klicken Sie sich durch den großen Bereich der Modeartikel.